Parkschule
  Kontakt    Impressum

Projekt Kulturagenten für kreative Schule

Die Parkschule ist seit dem Beginn des Schuljahres 2011/12 eine von drei Förderschulen in NRW, die zur Teilnahme am oben genannten Projekt ausgewählt wurde. Das Programm läuft seit dem Schuljahr 2015/16 weiter als Transferprogramm für ausgesuchte Schulen in NRW. Wir sind weiter dabei und freuen uns auf vier weitere Jahre im Kulturagentenprogramm.

Die Parkschule bildet mit der Erich-Kästner-Gesamtschule und der Frida-Levy-Gesamtschule das Netzwerk der Essener Schulen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, kulturelle Bildung fest im Schulprogramm und im täglichen Schulleben zu verankern.

In der Parkschule haben wir gemeinsam herausgefunden, dass nachhaltige kulturelle Bildung ein wichtiger Bestandteil der individuellen Förderung ist. So kann und soll sie unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern, an ihren Begabungen, Interessen und Förderbedarfen ansetzen.

An der Parkschule arbeitet die Kultur-Steuerungsgruppe gemeinsam mit der Schulleitung und der Kulturagentin daran, dass in Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen neue Projekte geplant und umgesetzt werden. Der Kulturfahrplan wurde aktualisiert und fortgeschrieben und verbindliche Bausteine kultureller Bildung für jede Schulstufe vereinbart.

Schwerpunkt der kulturellen Arbeit wird die Kooperation mit Kulturinstitutionen sein. Hier haben wir im Rahmen der Bildungspartnerschaft  bereits gewinnbringende Erfahrungen mit dem Ruhr Museum gemacht. Die Zusammenarbeit mit dem Folkwang-Museum, den Stadtteilbibliotheken, der Zeche Zollverein und anderen soll intensiviert werden, neue Kooperationen (z. B. mit dem Grillo Theater) sind in Planung.

Noch in diesem Schuljahr wird das Kulturagentenprojekt mit dem Titel „Park-Rap, Viele Welten-Eine Welt“ verwirklicht.

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum